Kreisfeuerwehrverband Barnim e.V.

Jugendarbeit

Brandschutzerziehung

Projekt Safety Dive

Jubilum 1Die Jugendfeuerwehr Britz wurde 2002 neu gegründet. Die  Zusammenlegung der beiden Feuerwehren Britz-Dorf und Britz-Kolonie machte diesen Schritt unumgänglich.  Beide Feuerwehren hatten vor der Zusammenlegung eine gute funktionierende Jugendfeuerwehr die bis in die DDR-Zeiten zurück reicht. So ist es auch kein Wunder das bei der Führung der Feuerwehr Britz die Jugendarbeit seit jeher groß geschrieben wird. Dies wurde bei der Planung, Organisation und Durchführung des 15. Gründungsjubiläums wieder eindrucksvoll gezeigt. Keine Mühen wurden gescheut und kein Weg war zu weit um den Kindern und Jugendlichen ein tolles Fest zu ermöglichen.

 Am 20.05.2017 war es nun endlich soweit, die Jugendfeuerwehr Britz feierte mit vielen Gästen und Unterstützern ihren 15. Geburtstag. Zum ersten Mal wurde die Veranstaltung am und um das Rathaus in Britz durchgeführt.  Gegen 14:00 Uhr versammelten sich die angereisten Jugendfeuerwehren vor dem Rathaus. In einer bewegenden Ansprache ließ die Jugendfeuerwehrwartin Antonia Krüger die vergangen Jahre Jugendarbeit Revue passieren und bedankte sich bei alljenen die Sie und die Jugendfeuerwehr Britz seit Jahren unterstützen. Zu den treusten Förderern zählen wohl Alexander Bartz und Bernd Bischoff. Beide sind seit Jahren immer da wenn das Geld mal knapp wird, Hilfe, Technik, Geräte oder Bekleidung gebraucht wird. Auch in diesem Jahr sind sie wieder zur Stelle. Als Geschenk überreichten Sie den  Kindern und Jugendlichen Softshelljacken mit Jugendfeuerwehrlogo und Aufschrift.

Durch den Träger des Brandschutzes, das Amt Britz-Chorin-Oderberg, wurden ein Gutschein im Wert 150,00 Euro überreicht. Frau Spann machte auf die Wichtigkeit einer Jugendfeuerwehr aufmerksam.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Britz, André Guse, ließ es sich nicht nehmen einige Grußworte an die „Kleinen“ zu richten und übergab eine eindrucksvolle Statue die sicherlich einen Ehrenplatz bekommen wird.  

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Barnim e.V. kam gleich mit mehreren Überraschungen. Zum einen überreichte er an die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Britz gut gefüllte Präsenttaschen und zum anderen zeichnete er, zusammen mit der Kreisjugendfeuerwehrwartin Doreen Gärtner, Antonia Krüger mit dem Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr in Silber aus. In seiner Ansprache machte er deutlich, dass ohne ihre Hilfe und Unterstützung die Arbeit im Kreisfeuerwehrverband nicht so reibungslos ablaufen würde. Er bedankte sich für ihren Einsatz und freue sich auf die weiteren Herausforderungen. 

Durch den Leiter der Alters- und Ehrenabteilung der Ortsfeuerwehr Britz, Manfred Wilke, der gleichzeitig Mitglied des Britzer Heimatkundevereins e.V. ist,  wurden Grußworte übermittelt. Als kleine Überraschung wurde Manfred Wilke rückwirkend die Medaille für 40 Jahre Treue Dienste in der Feuerwehr in Gold durch den KFV-Vorsitzenden Marcel Haupt und den Amtswehrführer René Dörbandt überreicht.

Ein ganz besonderer Gast war das Ehrenmitglied der Feuerwehr Britz, Oberbrandinspektor Etwin Buch. Er ist seit 1948 Mitglied der Feuerwehr und seit Jahren begeistert und überrascht er uns mit Holzschnitzarbeiten, die bei uns stets einen Ehrenplatz erhalten. Anlässlich des 15. Jubiläums der Jugendfeuerwehr überreichte er ein weiteres Werk.

Auch die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Britz hatten eine kleine Überraschung für ihre „Chefin“ vorbereitet. Sie bedankten sich mit warmen Worten und einer Blume für die Geduld bei der Ausbildung und dem guten Kompromiss zwischen Spiel und Spaß sowie der „harten Arbeit“.

Nach der langen Eröffnung und den vielen Grußworten konnte der Kuchenbasar eröffnet werden. Es ist immer wieder erstaunlich wie viele Kuchen die Eltern, Freunde und Verwandten der Jugendfeuerwehrmitglieder backen können. Ein großes Dankeschön für diese besondere Unterstützung!

Jetzt konnte das Tagesprogramm starten. Die Jugendfeuerwehr begann mit ihrer Vorführung, eine Brandbekämpfung nach Lehrbuch (Feuerwehrdienstvorschrift 3). Schnell die Wasserversorgung aufgebaut, Schläuche ausgerollt und die Strahlrohre vorgenommen. „Wasser marsch“ ist laut zu hören und die Brandbekämpfung beginnt. Schnell wurde das Feuer unter Kontrolle gebracht und letzten Brandnester abgelöscht.

Viel Zeit zum Durchatmen blieb nicht denn schon kurz darauf startete der Spaßwettkampf der Jugendfeuerwehren. Bewusst wurde ein lustiger Wettkampf geplant um den Ehrentag nicht durch Leistungsdruck zu trüben. Aber was wäre ein „Wetterkampf“ ohne einen Sieger zu küren. Ob Können oder ein Geschenk der anderen Jugendfeuerwehren war ist nicht ganz klar - doch den ersten Platz konnte die 2. Mannschaft aus Britz erzielen. Der 2. Platz ging an die Jugendfeuerwehr Niederfinow. Den 3. Platz erkämpfte sich die Jugendfeuerwehr Brodowin-Serwest.

Zwischen Spaßwettkampf und Siegerehrung konnten die Gäste bei einem „Verkehrsunfall“ den Einsatzkräften aus Brodowin und Serwest über die Schulter schauen. Wie anstrengend und kräftezehrend die Rettung eines Unfallopfers sein kann wurde bei dieser Übung wieder einmal unter Beweis gestellt.

Als die Sonne schon tief stand verabschiedete sich die Jugendfeuerwehr mit einem eingeübten Tanz und eröffnete so die Tanzfläche für den Abend.

Bei tollen Gästen und interessanten Gesprächen wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt. 

Jubilum 1

Jubilum 2

Jubilum 3

Jubilum 4

Jubilum 5

Jubilum 6

Jubilum 7

Jubilum 8

Jubilum 9

Jubilum 10

Notruf-Fax

Newsletter

newsletter

Unwetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Barnim :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 26/06/2017 - 14:05 Uhr