Kreisfeuerwehrverband Barnim e.V.

Jugendarbeit

Brandschutzerziehung

Projekt Safety Dive

Eisrettung

Am vergangenem Montag den 23.01.2017 trafen sich die Kameraden/innen der Freiwilligen Feuerwehren Mehrow und Blumberg, um gemeinsam einen Ausbildungsdienst zu verbringen. Auf dem Tagesordnungspunkt stand aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse in großen Lettern „EISRETTUNG“.

Als sich alle am zugefrorenen See in Mehrow eingefunden hatten, wurden sie durch die Ausbilder in ihre Aufgabenfelder eingewiesen.

Unter größter Vorsicht wurde eine ca. 2 mal 2 Meter große Fläche aus dem Eis geschnitten. Eigensicherung hatte dabei natürlich oberste Priorität. Währenddessen haben sich zwei Taucher bereit gemacht, um die ins Eis eingebrochenen Personen darzustellen. Am Rande des Geschehens wurde der erste Retter und die entsprechenden Rettungsgeräte mit den Feuerwehrleinen eingebunden und in Startposition gebracht. 

Die Ausbilder erklärten inzwischen, worauf man zum Beispiel bei der Rettung einer ins Eis eingebrochenen Person achten muss

  • jeder Retter wird zur Eigensicherung eingebunden
  • Feuerwehrschutzhelm wird aufgrund der eventuellen Strangulationsgefahr (wenn man selbst einbricht) abgenommen
  • Gerätschaften werden ebenfalls eingebunden

wie man zur Rettung vorgeht

  • kriechend vorwärtsbewegen, um das Eigengewicht auf eine möglichst große Fläche zu verteilen

und welche Wege es gibt, die Person zu retten

  • die gerettete Person auf das Rettungsgerät (z.B. Leiterteil, Spineboard etc.) bringen
  • mittels Leinenbeutel, an dessen Leine sich die Person festhalten kann
  • etc.

Nachdem die Ausbildung beendet war, erfolgte in der Wache noch eine kurze Auswertung und Wiederholung der Ausbildungsinhalte.

Ein großer Dank geht noch einmal an die beiden Taucher und an alle Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Beatrice Spiegler

Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

2017 01 29 19.37.14

2017 01 29 19.38.22

IMG 9796 1

Notruf-Fax

Newsletter

newsletter

Unwetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Barnim :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/08/2017 - 19:05 Uhr